Der frühe Vogel fängt den Traumjob

0
39

Früh in die Arbeitswelt hineinzuschnuppern ermöglicht es einem herzauszufinden, wo die eigenen beruflichen Stärken und Wünsche liegen. Gleichzeitig können gute persönliche Kontakte zu MitarbeiterInnen interessanter Unternehmen hergestellt werden. Jobmessen, Praktika und Diplomarbeiten gehören dabei zu den – von SchülerInnenn und StudentInnen oft unterschätzten – Klassikern, die schon frühzeitig den Weg zum Traumjob ebnen können.


• Jobmessen bieten eine ausgezeichnete Möglichkeit, um mit den Unternehmen in Erstkontakt zu treten. Da man aufgrund der Vielzahl an Unternehmen schnell die Übersicht verliert, empfiehlt es sich, nach dem ersten Rundgang, anhand des Jobführers gezielt Unternehmen zu besuchen, die zum Ausbildungsschwerpunkt bzw. zu den eigenen Interessen passen. Zeit sollte man vor allem auch für kleine und mittelständische Unternehmen einplanen, denn gerade hier gibt es oft viele interessante, abwechslungsreiche Jobs und Praktika. Wer sich bereits bei der Jobmesse von seinen KollegInnenabheben möchte, nimmt am besten gleich seine vorbereiteten Bewerbungsunterlagen mit.


• Praktika ermöglichen in den Ferien nicht nur das Taschengeld aufzubessern, sondern bereits einen ersten Einblick in die Berufswelt zu gewinnen. Hier hat man die Chance, den Experten über die Schultern zu schauen. Zudem bieten sie eine gute Möglichkeit herauszufinden, wie der zukünftige Traumjob aussehen könnte. Wer während seines Praktikums einen guten Eindruck hinterlässt und die Gelegenheit nutzt, ein gutes Netzwerk aufzubauen, kann sich so frühzeitig den Weg zum Traumjob ebnen. Wenn einem der Praxiseinsatz gefallen hat, sollte man die Gelegenheit nutzen und Interesse an einer Fixanstellung nach der Ausbildung bekunden. Falls die Ausbildung noch Zeit in Anspruch nimmt, bieten Top-Unternehmen wie SIGMATEK auch sogenannte study-andwork Programme an.


• Diplomarbeiten lassen sich oft sehr gut mit Praktika verbinden. Wenn man bereits während des Praktikums an der Diplomarbeit arbeitet oder Ideen für das Thema der Diplomarbeit entstehen, kann der Kontakt mit dem Unternehmen sogar über das Abschlussjahr gehalten werden. Zudem hat man während des Praktikums sehr gute Möglichkeiten, Problemstellungen mit Fachexperten zu diskutieren. Meist wird auch notwendiges Equipment zur Verfügung gestellt.

Bei SIGMATEK gibt es ein großes Spektrum an Jobmöglichkeiten für AbsolventInnen. Aus diesem Grund legt das Hightech-Unternehmen zusätzlich Wert auf Coaching-Programme und das persönliche Gespräch, damit zukünftige MitarbeiterInnen ihren Wünschen und Stärken entsprechend eingesetzt werden und so zu ihrem Traumjob kommen.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:


Christine Haslinger, BA
HR Recruiting
SIGMATEK GmbH & Co KG

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben