Von Vorarlberg in die Welt

0
102
default

Zukunft gestalten – das ist unser Anspruch bei BHM INGENIEURE. Dem werden wir in den verschiedensten Bereichen und überall auf der Welt gerecht.

Wir planen Fabriken für die produzierende Industrie ebenso wie Kraftwerke, Straßen, Tunnel und öffentliche Projekte wie Gemeindehäuser oder Schwimmbäder. Dabei bieten wir als Generalplaner das ganze Paket: von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme. Ob Bauplanung, Statik, Tragwerksplanung, Dynamik, Gebäudetechnik oder Örtliche Bauaufsicht – alles kommt aus einer Hand. Zudem beraten und begleiten wir unsere Kunden intensiv, auch über das Ende eines Projekts hinaus.

An fünf Standorten tragen rund 160 Mitarbeiter zum Erfolg von BHM INGENIEURE bei. Sie bilden sich regelmäßig fort und arbeiten an neuen, innovativen Lösungen.

Entdecke unsere Stellenangebote in Feldkirch, Linz oder Graz und SEI DABEI! Einen ersten Einblick in die Arbeit bei BHM gibt es hier.

 


Christoph Raggl, Projektleiter bei BHM INGENIEURE Feldkirch
studierte Bauingenieurwissenschaften
an der Universität Innsbruck

 

 

Wie bist du zu BHM gekommen?

Da ich in unmittelbarer Umgebung aufgewachsen bin, war mir BHM bekannt. Im Zuge meines Studiums war ich auf der Suche nach einem Ferialpraktikum während der Sommerferien. Ich habe mich dann einfach spontan bei BHM um eine Stelle beworben. Der Übergang zur Fixanstellung ging fließend.

 

Was machst du bei BHM?

Ich bin als Projektleiter angestellt und aktuell für die Planung von zwei internationalen Projekten verantwortlich, bei denen neue Papiermaschinen gebaut werden.

 

Was macht am meisten Spaß?

Bei BHM konnte ich von Beginn an Verantwortung übernehmen und Projekte selbstständig bearbeiten. Mir persönlich gefällt bei BHM als Generalplaner, dass alle Fachbereiche in einem Haus vertreten sind: Bauplanung, Tragwerksplanung, Projektmanagement, Bauwirtschaft, Haustechnik und Elektro.

 

Ein Highlight Deiner Zeit bei BHM:

Im Zuge meiner ersten Projekte für zwei Hygienepapierhersteller hatte ich die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres über zehn verschiedene Länder europaweit zu bereisen und 28 Papierfabriken zu besichtigen. Ich war zum Beispiel in Spanien, Frankreich, Russland, England und Finnland.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben