Know-how – ein unendlicher Entwicklungsprozess

0
88

Vom kleinen Handwerksbetrieb zur international agierenden IGO-Ortner Gruppe, führend in der technischen Gebäudeausrüstung, dem industriellen Anlagenbau sowie der Umwelttechnik – das geht nur mit steter Weiterentwicklung und Engagement.

Lernen aus Erfahrung

Im Studium wird fundiertes Fachwissen vermittelt, dessen praktische Umsetzung abhängig von der jeweiligen Unternehmenskultur und -struktur variiert. Theoretisches Wissen bildet sozusagen die Basis für die Praxis. Allerdings haben sich Theorien auch aus der praktischen Erfahrung entwickelt, denn Theorie beruht auf Forschung und Forschung auf der Auseinandersetzung mit praktischen Realitäten. Demnach ist Erfahrung ein wesentlicher Faktor für Weiterentwicklung.

Praktika als Sprungbrett

Als junger Mensch kann und muss man die fachliche Erfahrung noch nicht mitbringen – wichtig ist die Motivation und die Bereitschaft, praktisches Wissen aufzubauen. Studienbegleitende, fachspezifische Praktika bieten viele Chacen:
• theoretisches Wissen praktisch anwenden,
• Einblick in Unternehmen gewinnen,
• von den Erfahrungen der MitarbeiterInnen profitieren,
• berufliches Netzwerk aufbauen,
• Möglichkeit auch für sich selbst herauszufinden, wo die persönlichen Stärken und Interessen liegen.

Oftmals erfolgt im Anschluss an ein Praktikum die Fixanstellung, manchmal auch nicht. Für spätere Bewerbungen sind sie in jedem Fall von großer Relevanz:
• Ist grundsätzlich berufliche und oder fachspezifische Erfahrung vorhanden?
• Ist ein Ziel erkennbar?

Für RecruiterInnen, die Bewerbungen anhand von CVs vorselektionieren, ist das ein wesentlicher Anhaltspunkt zur Einschätzung von Motivation und Einsatzbereitschaft und oftmals wichtiger als ausgezeichnete Schulnoten, die tatsächlich nur die Fähigkeit des Lernens an sich widerspiegeln.

Fazit

Theorie UND Praxis sind gleichermaßen wichtig. Von studienbegleitender fachspezifischer Berufstätigkeit, z.B. einem Praktikum, profitiert man manchmal direkt, manchmal indirekt, aber grundsätzlich immer.

Als IGO-Ortner Gruppe unterstützen wir PraktikantInnen und bieten ihnen die Möglichkeit einen Einblick in ein Familienunternehmen mit über 115-jähriger Tradition zu gewinnen. Viele ehemalige PraktikantInnen sind heute geschätzte MitarbeiterInnen und leisten einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Bernadette Irnberger, BA MA
Personalentwicklung & Kommunikation

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben