Die Finanzverwaltung wartet!

0
104

Bewerben Sie sich in einer der modernsten Verwaltungen Europas

Die Finanzverwaltung ist eine der modernsten Verwaltungen Europas: Mit ihren zahlreichen innovativen und modernen IT- Anwendungen (z. B. FinanzOnline), die auch schon mehrfach ausgezeichnet wurden, sowie ihrer hohen Serviceorientierung bzw. Bürgernähe zählen staubige Akten und Amtsschimmel zur Vergangenheit – die Finanzverwaltung ist heute ein modernes Dienstleistungsunternehmen.

Wer in der Finanzverwaltung arbeitet, hat die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Politik zu blicken und kann Österreich in gewisser Weise mitgestalten. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen durch die Einhebung von Abgaben und Beiträgen dazu bei, das Gemeinwesen Österreichs zu finanzieren. In der Finanzverwaltung zu arbeiten, ist mehr als nur ein „Job“: Es ist ein wichtiger Beitrag für das Funktionieren der Gemeinschaft. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich – jetzt! Mit den folgenden Tipps trennt Sie nur mehr ein Schritt von einer erfolgreichen Bewerbung in die Finanzverwaltung.

 

Wie bewerbe ich mich richtig?

  • „Eile mit Weile“ – nehmen Sie sich für die perfekte Bewerbung ausreichend Zeit. Sie werden sehen, es lohnt sich.
  • Verfassen Sie Ihr Motivationsschreiben kurz und prägnant – ohne viele Füllworte und Ballast.
  • Beziehen Sie sich konkret auf das Stelleninserat – warum sind genau Sie für die Position geeignet? Womit können Sie besonders punkten?
  • Achten Sie auf einen strukturierten und tabellarischen Lebenslauf.
  • Haben Sie alle für die Bewerbung relevanten Zeugnisse beigelegt?

 

Stolpersteine auf dem Weg zum Erfolg – Was Sie vermeiden sollten:

  • Lange komplizierte Sätze
  • Wiederholungen, Übertreibungen und Floskeln
  • Rechtschreib- und Grammatikfehler
  • Fehlende Formerfordernisse
  • Mangelhafte und ungenügende Angaben
  • Widersprüchlichkeiten
  • Fotos von schlechter Qualität, private Fotos

 

Wie sehen die Bewerbungsmodalitäten grundsätzlich aus?

Nach Einlangen Ihrer Bewerbung werden Sie zu einem IT-gestützten Test und gegebenenfalls zu einem strukturierten Interview eingeladen. Im Rahmen des Interviews haben Sie die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen und über interessante Punkte Ihres Lebenslaufs zu sprechen. Bringen Sie Ihre Ausführungen auf den Punkt und ufern Sie nicht aus. Ihre Gesprächspartner fragen konkret dort nach, wo noch (Zusatz-)Informationen fehlen oder besonders spannend wären. Nutzen Sie die Chance und klären Sie alle Fragen, die Sie rund um den Job haben. Am Ende wird kurz die weitere Vorgangsweise besprochen, und die erste Hürde ist genommen.

 

Absolute No-Gos – Worauf Sie sonst noch achten sollten:

  • „Entlarvte Falschangaben“ im Lebenslauf werfen ein sehr schlechtes Licht auf die Bewerberin bzw. den Bewerber.
  • Wer sich mangelhaft vorbereitet hat, zeigt mangelndes Interesse. Informieren Sie sich daher gut über die Aufgaben und Tätigkeitsfelder der Finanzverwaltung.
  • Unpünktlichkeit kann ein absoluter Bewerbungskiller sein – rufen Sie an, wenn die öffentlichen Verkehrsmittel Verspätung haben sollten.
  • Vermeiden Sie Beschwerden über ehemalige Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bzw. Kolleginnen und Kollegen.

 

Noch mehr Informationen rund um das Thema Bewerbung und Karriere in der Finanzverwaltung finden Sie unter: www.bmf.gv.at – Serviceangebote/Jobs & Karriere.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über die Jobbörse der Republik unter www.jobboerse.gv.at.

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben