Die 10 Gebote einer erfolgreichen Karriere

0
159

Herzlichen Glückwunsch! Gerade hast du deinen ersten Arbeitsvertrag unterschrieben. Vor dir liegen nun mehrere Jahrzehnte, die du nutzen kannst, um deine Karriere so richtig ins Rollen zu bringen. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage unter 1009 Erwerbstätigen im Auftrag der Deutschen Universität für Weiterbildung (DUW) planen nur 43 Prozent der Arbeitnehmer konkret, wie sie im Job weiterkommen – ein fataler Fehler!

 

Lies in den 10 Geboten einer erfolgreichen Karriere nach, wie du es besser machen kannst:

1. Gebot: Du sollst deine eigenen Stärken und Schwächen kennen!

Nobody’s perfect, das ist klar. Fragt man allerdings erfolgreiche Unternehmer nach ihren Vorzügen, dann haben sie stets eine Antwort darauf parat. Ob Kreativität, analytisches Denken oder ein unerschütterliches Selbstbewusstsein: Sei dir immer im Klaren darüber, was dich besonders macht. Anderseits solltest du deine Schwächen mindestens genauso gut kennen, denn wer zum Bespiel selbst ein unorganisierter Chef ist, stellt dementsprechend einen fähigen Planer ein.

 

2. Gebot: Du sollst dich gut verkaufen können!

Sobald du dir deiner Stärken bewusst geworden bist, kannst du lernen, sie dir zunutze zu machen. Auf Fragen wie „Was machen Sie beruflich?“ oder „In welchem Bereich sind Sie tätig?“ solltest du immer eine Antwort haben, die deinem Gesprächspartner im Gedächtnis bleibt. Daher ist es wichtig, genau zu überlegen, welche Botschaft du vermitteln möchtest, wenn du nach deiner Karriere gefragt wirst. Lass hier vor allem deine Leistungen für dich sprechen.

 

3. Gebot: Du sollst Herausforderungen annehmen!

Um zu zeigen, was man kann, braucht man Aufgaben, die über das übliche Tagesgeschäft hinausgehen. Dabei wünschen sich laut einer Studie von Stepstone vor allem junge Fachkräfte, früh Verantwortung zu übernehmen. Denn wer sich schwierige Aufgaben zutraut und sie meistert, wird bei der nächsten Beförderung sicher auf der Kandidatenliste des Vorgesetzten stehen.

 

4. Du sollst nicht zu lange im gleichen Job verweilen!

Vier oder fünf Jahre ohne Veränderung – mehr sollten es definitiv nicht sein, wenn du Karriere machen möchtest. Nach dieser Zeitspanne gibt es in der Regel kaum noch etwas Neues zu erarbeiten, und deine Lernkurve stagniert. Natürlich musst du dafür nicht gleich den Arbeitgeber wechseln. Es reicht auch, im gleichen Unternehmen eine neue Tätigkeit zu übernehmen.

 

5. Du sollst lernen, konstruktive Kritik anzunehmen und Feedback zu geben!

Kritik sollte man ernst nehmen, aber niemals persönlich. Daher gilt es bei Kritik an der eigenen Arbeit, professionell zu reagieren. Du solltest also nicht sofort in den Verteidigungs-Modus umschalten und dich rechtfertigen. Besser ist es, wenn du abwartest und genau zuhörst, was dir dein Vorgesetzter mitteilen möchte. Versuche außerdem, im Streitgespräch Verallgemeinerungen zu vermeiden. Diese führen häufig dazu, dass sich der Kritisierte unfair behandelt fühlt, oder die Ausführungen missversteht.

 

6. Du sollst deine Kontakte pflegen!

Auch nach einem Jobwechsel ist es wichtig, deine geknüpften Kontakte zu ehemaligen Kollegen und Vorgesetzten zu pflegen. Social Networks wie XING und LinkedIn sind äußerst nützlich, um sich schnell und einfach mit seinen Kontakten zu vernetzen. So erfährt man häufig, dass eine neue Stelle frei wird, noch bevor sie öffentlich ausgeschrieben wird. Daher ist es wichtig, seine geschäftlichen Kontakte regelmäßig zu pflegen. Man weiß schließlich nie, wann man auf sie zurückgreifen muss.

 

7. Du sollst lernen, zu verhandeln!

Ob beim Gehalt oder im Jahresgespräch: Bei Verhandlungen gilt es, standhaft zu bleiben. Ein Zurückrudern der Harmonie wegen beim ersten Gegenwind ist absolut kontraproduktiv. Daher sollte man sich dazu zwingen, bei der eigenen Forderung zu bleiben und es letztendlich dem Arbeitgeber zu überlassen, diese abzulehnen. Konkret bedeutet das, erneut alle Leistungen zu kommunizieren, um Transparenz herzustellen.

 

8. Du sollst lernen, mit Stress umzugehen!

Klar, es gibt hin und wieder Tage, an denen man alles hinschmeißen möchte. Stressige Zeiten kommen und gehen – wichtig ist, wie man mit ihnen umgeht. Eine ausgewogene Work-Life-Balance ist wichtig, um alle Reserven aufzufüllen und im Job trotz schwieriger Phasen Bestleistungen zu erzielen. Für die meisten Unternehmen wird eine ansprechende Unternehmenskultur mehr und mehr zum Wettbewerbsfaktor im War of Talents um die besten Nachwuchskräfte. Kostenlose Getränke, ergonomische Schreibtische und reduzierte Arbeitszeiten tragen schon während des Arbeitens zur Stressvermeidung bei.

 

9. Du sollst nach Sinnhaftigkeit streben!

Für mehr als die Hälfte aller Fachkräfte ist es elementar, eine sinnvolle Tätigkeit auszuüben, und mit ihrer Arbeit einen positiven Effekt zu erzielen oder etwas zu bewirken. Außerdem spielen auch Erfolgserlebnisse und Selbstbestimmtheit eine zunehmend fundamentale Rolle im Arbeitsleben. Auch, wenn ein angemessenes Gehalt und eine sichere Anstellung für 8 von 10 Fachkräften essenziell bei der Wahl eines Jobs sind, reichen sie nicht mehr aus, um Fachkräfte langfristig an Jobs zu binden.

 

10. Du solltest einen Karrierenotfallplan entwickeln!

Wie so oft im Leben ist es auch keine schlechte Idee, einen Plan B für die Karriere in petto zu haben. Nicht nur, dass so Angst und Stress reduziert werden, wenn es mal im Job nicht so gut läuft, auch ein eventueller Jobverlust wirkt so gleich viel weniger bedrohlich. Um den eigenen Marktwert zu testen, ist es auch ratsam, sich alle zwei Jahre vollkommen zwanglos auf Stellenanzeigen zu bewerben. Das hilft, um sich selbst und den Markt besser einzuschätzen.

 

Wie du siehst, steckt mehr als nur Glück oder Zufall hinter einem eindrucksvollen Werdegang. Wenn du die 10 Gebote einer erfolgreichen Karriere im Hinterkopf behältst, und dir einen Plan für deine berufliche Laufbahn zurechtlegst, kannst auch du es in deiner Karriere sehr weit bringen.

Wohin du willst? Das entscheidest du. Discover your possibilities.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung:

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben