Bau auf einen guten Arbeitsstart

0
135

Endlich geschafft: du hast die Jobzusage erhalten, der erste Arbeitstag steht bevor. Gute Umgangsformen sind in der Arbeitswelt ein Muss. Doch wie verhältst du dich am Anfang richtig im alltäglichen Umgang mit den neuen Kolleginnen und Kollegen? Was musst du in den ersten Arbeitstagen besonders beachten?

Gut geplant ist halb gebaut

Zu einem positiven Jobeinstieg kannst du selbst viel beitragen; und das nicht erst vor Ort, sondern bereits im Vorfeld. Wie bei einem Vorstellungsgespräch ist auch die Vorbereitung vor dem ersten Arbeitstag wichtig. lnformiere dich rechtzeitig: Wann sollst du wo sein? Bei wem sollst du dich melden? Sollst du zuerst in die Personalabteilung gehen? Oder direkt auf deinen zukünftigen Arbeitsplatz, zum Beispiel auf eine der PORR Baustellen? Abgesehen vom Ort ist auch noch die Uhrzeit wichtig. Gerade am ersten Tag ist Pünktlichkeit das Um und Auf.

Wissen wohin – dank Buddy

Zahlreiche Unternehmen setzen gezielt Maßnahmen, um neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Jobeinstieg zu erleichtern und die ersten Tage so angenehm wie möglich zu gestalten – so auch die PORR. Eine dieser Maßnahmen sind Buddys. Wenn du bei der PORR neu startest, stehen dir erfahrene Kolleginnen und Kollegen in den ersten Wochen mit Rat und Tat zur Seite. Sie helfen dir, dich in deinem Arbeitsumfeld rasch zu orientieren und zu integrieren.

Die ersten Tage

Zu Beginn ist es wichtig, die Unternehmenskultur kennenzulernen, insbesondere in Bezug auf die Umgangsformen. Warte, bis dir das Du-Wort angeboten wird – prinzipiell gilt die Regelung: Wenn dein Gegenüber älter oder länger im Unternehmen ist, dann warte bis er oder sie dir das Du-Wort anbietet. Mache dir während der Einschulung laufend Notizen. Das erleichtert dir im Anschluss die eigenständige Arbeit. Es kann durchaus sein, dass es anfangs zu Leerläufen kommt. Hier ist deine Proaktivität gefragt. Nutze die Zeit und frage nach Unterlagen, in die du dich einlesen kannst. lm lntranet kannst du dich parallel über das Unternehmen und die Abteilungen informieren. Fragen zu stellen und Eigeninitiative zu ergreifen gehören ebenso dazu wie Interesse zu zeigen.

Privat oder Beruflich – wie?

Dein Ziel sollte sein, dich rasch ins Team und ins Unternehmen einzufinden. Beobachte gut, ob es bestimmte Rituale gibt – wie zum Beispiel das gemeinsame Kaffeetrinken oder Mittagessen. Probiere, mit den neuen Kollegen ins Gespräch zu kommen und sie kennen zu lernen. Dein Handy solltest du auf „lautlos“ stellen und private Telefonate während der Arbeitszeit vermeiden. Du wirst einen guten Eindruck hinterlassen, wenn du Interesse zeigst und authentisch bleibst. Kurz gesagt: Geh‘ mit offenen Augen durchs Unternehmen und bleib‘ dabei du selbst. Dann bist du definitiv auf dem richtigen Weg.

Viel Erfolg für Deinen Berufseinstieg!

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Mag. Julia Wohlschläger,
Recruiting & Personalmarketing

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben