Auf anderen Wegen ins Unternehmen

0
173

Schon einmal daran gedacht auf einem anderen Weg den Start in das Unternehmen deiner Wahl zu starten? Fast jedes Unternehmen bietet die bekannten, als auch nicht so bekannte Wege, um dort Fuß zu fassen. Das Einzige, das du dazu können musst: Langfristig Denken.

Fast jeder kennt das typische Ferialpraktikum im Sommer oder in den Semesterferien. Viele Hochschulen bieten an Berufsorientierungstagen die Möglichkeit ohne großen Aufwand Unternehmen und deren Angebote in geschütztem
Rahmen kennenzulernen, Informationen zu sammeln und persönliche Kontakte zu knüpfen.

Generell ist zu empfehlen, die Möglichkeiten, die deine Institution zur Berufsorientierung bietet, voll auszuschöpfen. Besuche Messen, nutze Wirtschafts- und Networking Veranstaltungen, um mehrere Unternehmen und auch deren Berufsbilder kennenzulernen. Wenn du dein Wunschberufsbild schon kennst, nutze diese Möglichkeiten, um Kontakte zu den Personalern zu knüpfen. So kannst du sie persönlich adressieren, wenn du eine Bewerbung einreichen willst.

Falls du noch nicht weißt, welchen Weg du ins Berufsleben einschlagen sollst, ist das oberste Gebot langfristig zu denken! Denn du solltest dir die Zeit nehmen um Verschiedenes, das du dir vorstellen kannst, auszuprobieren! Am besten hierzu eignen sich Sommerpraktika, wo du für begrenzte Zeit Berufsluft schnuppern kannst. Hier heißt es sich rechtzeitig bewerben und ggf. mehrere Jahre im Voraus denken. Einen einfachen und unverbindlichen Weg ein Unternehmen kennenzulernen, bieten Infotage oder Tage der offenen Tür. Immer mehr Firmen organisieren solche Angebote – halte dich auf dem Laufenden! Weitere Möglichkeiten den Alltag in deinem Beruf kennenzulernen, sind Abschluss- und Projektarbeiten.

Viele Unternehmen schreiben regelmäßig solche Angebote aus, wo du meist im letzten Studienjahr 3, 6 oder 12 Monate an einer abgeschlossenen Aufgabenstellung mit MitarbeiterInnen des Unternehmens zusammenarbeitest – klassische BA oder MA Arbeiten. Was tun, wenn das Unternehmen, das du kennenlernen möchtest, kein Praktikum oder Projekt ausschreibt? Einfach anrufen und nachfragen! Manchmal besteht in Unternehmen kein aktueller Bedarf eine Aufgabe „auszulagern“, ein interessierter Anruf und eine interessante Bewerbung können das ändern!

Wir bei eurofunk stellen jedes Jahr zwischen 20-30 PraktikantInnen ein. Je nach Ausbildungsstand versuchen wir ein adäquates, abgeschlossenes Projekt für jeden zu finden. Abschlussarbeiten schreiben wir selten aus, es ergibt sich allerdings regelmäßig aus einem Ferialpraktikum eine Teilzeitanstellung und/oder eine Abschlussarbeit. Wir bieten im Lauf eines Jahres viele Treffpunkte an und ermutigen auch alle uns einfach zu kontaktieren!

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentar schreiben
Name eingeben